Hinweise und Regeln

  1. Sollten sie Ihren Hund nach 2 Monaten nicht abholen, ermächtigen sie mich für den/die Hund/e ein neues Zuhause zu suchen. Ich werde nebenbei sowohl eine Meldung ans Veterinäramt und ans AMICUS machen. Sämtliche dadurch entstandene Kosten und Umtriebe gehen zu ihrer Last.
  2. Ab 1 Woche Ferien empfehle ich 1 Probetag. Ab 2 Wochen Ferien empfehle ich 2 Probetage mit Übernachtung. Bei nicht kastrierten Rüden, ist 1 Probetag Pflicht!  Zudem empfehle Ihnen nach Möglichkeit Ihr/e Hund/e im Verlauf des Vormittags zu bringen, damit er/sie sich gut eingewöhnen kann. Bitte den/die Hunde gepflegt und pünktlich abgeben. Bei Verspätung von einer viertel Stunde werden 10.--Franken dazu gerechnet.
  3. Ab 200.--Franken, ist die Hälfte des Betrages im voraus zu bezahlen ! Bring- und Abhlotag werden einzeln ganz verrechnet! Bei Verhinderung bitte 48h vor Antritt der Hundeferien abmelden, ansonst wird Ihnen die Hälfte des Aufenthaltes in Rechnung gestellt. Da ich max.  8 Ferienhunde aufnehme, wird bei frühzeitiger Abholungen der Verdienstausfall zu 100 Prozent verrechnet! 
  4. Impfen: Die Grundimmunisierung muss vorhanden sein! Jedoch überlasse ich es Ihnen ob sie Ihre/n Hund/e jährlich impfen oder nicht!  Übernehme jedoch keine Verantwortung im Falle von Ansteckungen.
    Ihr/e Hund/e müssen jedoch frei von Läusen und Würmen o.Ä. sein. Impfausweis bitte bei Übergabe vorweisen.
  5. Bitte bringen sie am Übergabetag die Leine, allfällige Medikamente, Halsband und das Futter IFalls Sie kein Futter für Ihren Hund mitbringen werden 1.50 Franken pro Mahlzeit verrechnet. Sollte ihr Hund gebarft werden, wird die Barfmenge berechnet.hres Hundes mit. 
  6. Wird ihr Hund während den Ferien krank und der Grund ist nicht auf den Hundeferienplatz zurückzuführen, gehen sämtliche Kosten zu Lasten des Hundebesitzers.  Trotz bestmöglicher Vorabklärung und Sorgfaltspflicht kann es zu Verletzungen im Rudel kommen. Auseinandersetzungen unter Hunden sind immer möglich. Der Hundeferienplatz übernimmt dafür keine Haftung.  Sollte Ihr/e Hund/e medizinische Hilfe benötigen, werden wir jederzeit den Tierarzt aufsuchen, sämtliche dadurch entstandenen Kosten werden Ihnen separat in Rechnung gestellt. Sollten sie, oder die angegebene Person nicht erreichbar sein, bevollmächtigen sie mich mit Absprache mit dem Tierarzt, zu entscheiden ob ihr Hund operiert oder erlöst werden soll.